IN FINSTEREN ZEITEN

VIDEOKONZERT

Künstliche Intelligenz und humanoide Maschinen treten zunehmend in den Vordergrund technischer Entwicklung. Die Eigenschaften der Artefakte scheinen den menschlichen Körper abzubilden: Sie können lernen, verstehen und denken; sind selbstständig, interaktiv und sozial; schneller, effizienter, besser.
Gleichzeitig fordern sie damit den menschlichen Körper heraus, dessen Physis und Intellekt; seine Anpassungsfähigkeit und Intimität. Der Film nimmt dies als seinen Ausgangspunkt. Philosoph:innen, Informatiker:innen und Technikenthusiast:innen reflektieren das Verhältnis von Mensch und Technik entlang vielseitiger Einblicke in unser technisches Zeitalter.

Projektleitung: Margherita Kravina, Jan Monazahian
Videographie und Editing: Janek Totaro, Johannes Kohout

Audiomastering:
In Kooperation mit: Felix-Nussbaum-Haus Osnabrück und Institut für Musik der Hochschule Osnabrück

Gefördert durch: Sparkassenstiftung Osnabrück


INFOS

finstere zeiten spiegel.jpg
Finstere zeiten pedal.jpg
finstere zeiten sono.jpg
fisnter spanisch 2.jpg